Leave a comment

Firefox KEINE Alternative als Prism-Breaker

Tipps wie man Prism und Co austricksen kann, sprießen in letzter Zeit nur so aus dem Boden. Oft, bzw. fast immer, hört man dann man sollte einen offenen Browser wie Firefox benutzen.

Das jedoch alles, das in die Adressleiste eingegeben wird an Google übertragen wird, scheint entweder niemanden zu Interessieren oder zu keiner zu wissen…

Firefox selbst hat dazu einen eigenen Post geschrieben , in dem es heißt:

Sie können eine Websuche gleich von der Adressleiste aus durchführen. […] Firefox wird Sie sogleich zur Suchergebnisseite von Google führen.

Der vollständige Text ist hier zu finden: https://support.mozilla.org/de/kb/suche-ueber-die-adressleiste

Zudem ist Google der Geldgeber von Firefox und zahlt diesen jährlich riesige Millionenbeträge: Mozilla and Google Sign New Agreement for Default Search in Firefox

Sie wollen einen Prism-Breaker? Benutzen Sie nicht Firefox! Allenthalben, wenn es Ihnen ohnehin egal ist, das Google davon erfährt, welche Seiten exakt sie so alles besuchen…

Leave a comment

Adsense jetzt auch mit SSL/HTTPS

Google gab heute bekannt, Ihre AdSense-Plattform mit Unterstützung für Hypertext Transfer Protocol Secure (HTTPS) aktualisiert zu haben. Mit anderen Worten, Web-Entwickler können Ihre Inhalte auf HTTPS nun ebenfalls mit Adsense monetarisieren.

Zuvor hatte der AdSense-Anzeige-Code sicheres Adserving durch Secure Sockets Layer (SSL) über HTTPS Web-Seiten nicht unterstützt. Die Veränderung ist insofern wichtig, da viele Internetseite, bei denen man sich anmelden muss HTTPS nutzen, um sensitive Informationen wie zum Beispiel Benutzernamen und Passwörter zu schützen.

Nun, wenn ein Benutzer eine sichere Website über HTTPS besucht, kann AdSense ebenfalls Anzeigen ausliefern. Zu den HTTPS-kompatiblen Anzeigen gehören derzeit Text-, Bild- und Flash.

Leave a comment

SSL von NSA gehackt

Ich glaube ich sollte dann doch mal ein deutsches “Lavabit” aufsetzen.

Zitat der Zeit
Der US-Geheimdienst NSA und der britische Geheimdienst GCHQ haben sich offenbar Zugang zu Verschlüsselungszertifikaten verschafft, die Internetnutzern eigentlich eine sichere Datenverbindung garantieren sollen. Dies geht aus Dokumenten des Whistleblowers Edward Snowden hervor, aus denen der Guardian, die New York Times und ProPublica zitieren.

Weitere Quellen:

Leave a comment

Spam-Mail wirbt für Politik in Deutschland

Heute erreichte mich über einen Kundenaccount eine Spam-Email die für “die Alternative” bei den Bundestagswahlen worb.

Absender war ein “hans45privat@yahoo.de”. Schaut man sich in verschieden Foren um, scheint dies offensichtlich kein unbekannter Absender zu sein. Interessant ist auf jeden fall der Server über den diese Email versendet worden ist: server.ccs-direct.info

Dieser ist ebenfalls kein unbekannter, wie folgende Blacklist beweist:
http://mxtoolbox.com/SuperTool.aspx?action=blacklist%3aserver.ccs-direct.info&run=toolpage

In einer Spam-Email für eine Partei zu werben mit dem Hinweis:

Heute ist deren Spitzenkandidat
Prof. Bernd Lucke bei ZDF-Maybrit-Illner 22.15 Uhr

wäre schon mehr als peinlich, sollte dies stimmen. Natürlich ist es umgekehrt auch möglich, dass jemand über diesem Weg der Partei schaden möchte. Welcher Politiker würde schließlich schon von sich aus behaupten, das er Spam versenden würde …

Leave a comment

Cloud-Speicher: Stiftung Warentest fällt vernichtendes Urteil

Stiftung Warentest hat sich 13 Cloud-Speicher angeschaut. Als Testkriterien wurden neben der Vielseitigkeit und dem Umfang der einzelnen Apps auch der Datenschutz unter die Lupe genommen. Das magere Ergebnis: Die bestplatzierten Angebote bekamen gerade mal ein „befriedigend“ von den Testern.

NG-Marketing setzt auf eigene Cloud-Dienste auf eigenen Servern. Wir nutzen dazu das erprobte OwnCloud System. Keine Speicherung Ihrer Daten bei US-Unternehmen oder sehr großen Anbietern, statt dessen auf deutschen Servern bei hochspezialisierten deutschen Anbietern.

Weitere Informationen zu dem Test finden Sie hier:
http://t3n.de/news/cloud-speicher-stiftung-warentest-484064/

Oder direkt bei Stiftung Warentest hier:
http://www.test.de/Daten-in-der-Cloud-Online-Speicherdienste-im-Test-4579657-0/