Affiliate

Verkauf auf Provision

Das Modell Affialiate erfreut sich immer größerer Beliebtheit, zahlt man hier doch nur im Erfolgsfall, nämlich eine Provision bei Verkauf.

Es gibt unzählige Portale und Shops auf denen Sie Ihre Dienstleistungen und Produkte anbieten können (Amazon z.B. ist ein solches Portal). Sie müssen nur wissen, wie Sie dort reinkommen und was es Sie kostet.

Im Regelfall zahlen Sie eine Gebühr für eine einmalige Aufnahme und anschließend einen frei wählbaren Betrag pro erfolgreichem Verkauf. Dies kann ein festgesetzter Betrag sein oder eine prozentualle Beteiligung.

Je höher Sie bereit sind zu provisionieren, um so mehr Webseiten werden sich anschließend bei Ihnen melden. Diese Webseiten möchten dann für Sie verkaufen und Sie können selbst bestimmen, welche von denen Sie akzeptieren und frei schalten.

Alles in allem ein gutes und interessantes Modell, aber Sie müssen sich auskennen!

 

Bannerwerbung

Vor Jahren schon wurde das Ende von Werbeeinblendungen wie Banner prophezeit – verschwunden sind Sie jedoch nicht. Vielmehr haben sich die Preise auf ein realistisches Niveau reduziert und es wird nur für Klicks oder bei Bestellungen für die Werbung bezahlt. Alles in allem gute Voraussetzungen dafür, dass Werbeeinblendungen eine interessante Alternative sein können.

Im Regelfall zahlen Sie für je 1.000 Werbeeinblendung Ihres Banners. Die Preise richten sich dabei nach der Platzierung und wie Aufmerksamkeits-Wirksam die Werbung eingeblendet wird.

 

Google Shopping

Das derzeit noch kostenlose Google Shopping ist DER Tipp, wenn Sie Produkte im Internet verkaufen wollen. Viele Shopsysteme bieten bereits eine Schnittstelle dazu an. Mit unserem Wissen, können wir die Besucher die Sie über Google Shopping bekommen vervielfältigen. Den auch hier gibt es viele Dinge, die man optimieren kann.

 

Was kann ich optimieren?